DE

Welches Holz in welchem Raum

Mit Holz einzurichten, gelingt in fast jedem Zuhause, denn das natürliche Material ist zeitlos und vielseitig kombinierbar. Farbe und Maserungen variieren je nach Holzart und Behandlung – daher gilt es bei der Kombination von Holz in einem Raum einiges zu beachten.


Wohn- und Esszimmer

Holz wirkt beruhigend und stressmindernd. Es schafft das ideale Raumklima und wirkt antibakteriell. Und es ist unkompliziert zu reinigen und langlebig. Besonders beliebt in Deutschland ist Eiche, ein sehr ruhiges Holz, das sehr gut mit Fußbodenheizung und Zwangslüftungsanlagen kombinierbar ist. Dunkles Holz wie Nussbaum, Teakholz oder Mahagoni wirkt sehr edel, vor allem in Verbindung mit Farben wie Rot, Blau und Bordeaux. Es strukturiert den Raum klar und eignet sich daher für große Zimmer. Helles Holz überzeugt mit seinem natürlichen Look. In Verbindung mit Weiß oder Pastelltönen lässt es kleine Räume optisch größer und heller erscheinen. Wer Holzarten mixen möchte, sollte sich an der Farbfamilie orientieren und auf Stil und Form achten – auch bei der Kombination mit anderen Materialien.


Schlafzimmer

Zirbenholz ist vor allem in Österreich beliebt. Es soll gesundheitsfördernde Eigenschaften haben und das Wohlbefinden verbessern. Das liegt an dem harzig-würzigen Duft der ätherischen Öle, der auch nach der Baumfällung noch jahrelang erhalten bleibt. Wir sehen den Trend allerdings kritisch: Zirbenöl enthält einen sehr hohen Anteil an Allergenen. In Deutschland greift man im Schlafzimmer eher zu Eiche.


Küche

Die Küche ist ein geselliger Ort und für viele das Herzstück des Zuhauses. Doch es ist auch ein intensiv genutzter, praktischer und luftfeuchter Raum. Holzboden eignet sich durchaus auch für die Küche, wenn er richtig verarbeitet und gepflegt wird. Bei der Wahl des Holzes gilt es ästhetische und langlebige Eigenschaften zu berücksichtigen. Harthölzer wie Eiche – auch in der Küche der meistgewählte Parkettboden –, Esche, Ahorn, Birke und Nussbaum empfehlen sich grundsätzlich eher als Weichhölzer wie Kiefer, da sie eine höhere Dichte haben und somit effektiver vor Flecken und Kratzern schützen. Außerdem kommt es auf die richtige Öloberfläche an – wir setzen nur oxidativ gehärtetes Öl ein.


Badezimmer

Holz und Wasser schließen sich nicht gegenseitig aus. Aufgrund seiner angenehmen Wärme und Natürlichkeit ist Holz sogar die ideale Grundlage für Barfußbereiche. Trotzdem ist es wichtig, dass der Holzboden möglichst wenig Feuchtigkeit ausgesetzt wird. Rund um Dusche, Badewanne und Waschbecken eignen sich Fliesen besser. Bei der Wahl des Holzes ist zu beachten, dass es nicht schwindet oder aufquellt und stark auf Temperaturschwankungen reagiert. Wer Kinder im Haushalt hat, sollte besser ganz auf Holzboden im Badezimmer verzichten.


Für jeden Wohnbereich das passende Parkett: Unser hochwertiges sowie vielfältiges Sortiment lässt keine Holzwünsche offen und wird ständig erweitert. Ob klassisch, modern oder exklusiv – Sie haben die Wahl. Wir beraten Sie, welcher Holzboden für welchen Raum am besten geeignet ist.

Zurück

Wir freuen uns auf Sie

Hilger Holz GmbH
Werner-Schumacher-Straße 12
53925 Kall

02441 7799220

02441 7799229

Montag bis Freitag
07.30 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.30 Uhr

Samstag
07.30 - 14.00 Uhr

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen